Am 17. Februar des Jahres 2018 fand am Philipp-Melanchthon-Gymnasium Gerstungen der Tag der offenen Tür statt. Diesen besuchten viele Viertklässler aus Thüringen und Hessen, interessierte Schüler mit ihren Familien und ehemalige Schüler des Hauses. Der Tag begann um 9 Uhr mit dem Auftakt des Orchesters und einem Programm des Mittelstufenchores. Anschließend begrüßte der Schulleiter, Herr Taubert, die Schüler und Eltern und erklärte ihnen, wo was zu finden sei.

 

In den Fächern Physik, Biologie und Chemie konnte man viele Experimente durchführen. Es gab die Möglichkeit, kleine Vorführungen anzusehen oder auch einem Kolloquium des Seminarfaches zuzuhören.

Den möglichen neuen Schülern standen die Schulleitung, die Lehrer und auch die Schülersprecher für Fragen zur Verfügung

Einige Schüler unserer Schule stellten ihre Ergebnisse der Projektwoche vor. So wurde zum Beispiel über Mobbing und Süchte auf dem Schulhof berichtet. Musikbegeisterte Schüler hatten die Möglichkeit, einige Instrumente auszuprobieren. In den Kunsträumen konnte man sich Ergebnisse aus dem Kunstunterricht ansehen oder auch selbst kreativ werden. Zudem wurden aus den Sprachen Deutsch, Englisch, Latein, Griechisch, Russisch und Französisch Kreativaufgaben ausgestellt. In Latein wurden selbst erdachte und hergestellte Spiele ausgestellt, die dann zum Spielen animierten. Auch gab es Informationen zur römischen Geschichte. Im Geschichtsraum konnte man die menschliche Geschichte bis zur Steinzeit zurückverfolgen.

In einer kleinen Verschnaufpause konnte man sich in der Mensa mit selbst gebackenen Kuchen und Waffeln der 11ten Klassen stärken.

Im Laufe des Tages mischten sich die theathernasen. unter die Besucher und zeigten ihr Können mit einem Flashmob.

Der gut besuchte Tag endete gegen 13 Uhr. Für die Viertklässler war der Tag sehr informativ und wir hoffen, dass sie sich für unsere Schule entscheiden.

 

Salome Stützel und Emma Pohlmann, Klasse 9c