Der „Förderverein des Gerstunger Philipp-Melanchthon-Gymnasiums e.V.“

Dr.Michael Horry ; Laars  Raabe ; Christiane Fuchs ; Birgit Meiß ; Markus Tampe ; Michael Gandt ; Wolfgang Freytag

 

Unser Schulförderverein besteht seit 1991. Er wurde im Jahr nach der deutschen Wiedervereinigung vorallem gegründet, um „den Wiederaufbau eines gymnasialen Zweiges anzustreben“ und den „dringend erforderlichen Schulneubau zu forcieren“ (Auszüge aus der alten Satzung).

Diese beiden Ziele sind glücklicherweise längst verwirklicht. Heute gehen etwa 700 Schülerinnen und Schüler auf unser Gymnasium, wovon jeweils etwa die Hälfte aus Thüringen und Hessen kommen. Dementsprechend ist der heutige Vereinszweck „die Förderung des Gerstunger Gymnasiums auf materiellem und geistigem Gebiet, auch und insbesondere als Stätte des Zusammenwachsens von Ost und West an der Grenze von Thüringen und Hessen“ (Auszug aus der aktuellen Satzung).

Der Vorstand besteht aus 5 Personen, nämlich aus dem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern, dem Schatzmeister/Kassenwart und dem Schriftführer. Zum „erweiterten Vorstand“ gehören zusätzlich noch weitere Personen, u.a. aus der Schulleitung. Die meisten Vorstandsmitglieder haben auch Kinder an unserem Gymnasium und sind so jederzeit über die Bedürfnisse der Schule informiert. Auf eine gute Zusammenarbeit mit den gewählten Vertretern der Schüler, Eltern und Lehrer wird großer Wert gelegt, ebenso wie auf die nachhaltige Bindung von ehemaligen Schülern, deren Eltern und aller Personen, die an den Belangen der Schule interessiert sind.

Unser gemeinnütziger Verein hat inzwischen weit mehr als 400 Mitglieder und unterstützt die Schule z.B. bei der Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen (Konzerte, Kabarett, Vorträge, Ausstellungen u.a.) sowie schulischen „Events“ wie z.B.  die Projektwoche „Melanchthon-Tage“  und die „Tage der Einheit“, die jedes Jahr rund um den 3. Oktober stattfinden.

In den letzten Jahren hat auch die finanzielle Förderung sehr an Bedeutung gewonnen. Neben der Verleihung von Preisen für besondere Leistungen z.B. bei Abitur, Seminarfach-Arbeit, BLF (Besondere Leistungsfeststellung nach der 10. Klasse) und schulischen Wettbewerben werden unter anderem auch Zuschüsse gewährt für Klassen- und Studienfahrten sowie den Schüleraustausch mit Frankreich, Holland und Rußland. Auch die Unterstützung sozial benachteiligter Schüler gehört zu unseren wichtigen Aufgaben, um ihnen z.B. die Teilnahme an Klassenfahrten zu ermöglichen.

Die Anschaffung von Unterrichtsmaterial sowie technischen Geräten wie Laptops, Beamer, DVD-Playern und Digital-Kamers gehört ebenso zu unserem Alltag wie die Unterstützung beim Kauf von Sportgeräten, Musikinstrumenten, Lautsprecheranlagen usw. Auch die Schließfächer, in denen die Schüler vorübergehend nicht benötigte Gegenstände sicher deponieren können, werden vom Schulförderverein betreut und instandgehalten.

Schließlich ist der Verein auch organistorischer und finanzieller Träger der gesamten „Schuljugendarbeit“, also den vielen AGs (Arbeitsgemeinschaften), in denen sich die Schülerinnen und Schüler außerhalb des regulären Unterrichts betätigen können, z.B. Theater AG, Schulchöre, Schulband, verschiedene Sport-AGs usw., einschließlich durchzuführender Fahrten zu überregionalen Veranstaltungen und der Anschaffung von Materialien, z.B. Theater-Requisiten.

Alle Leistungen des Fördervereins kommen direkt der Schule und damit allen unseren Kindern zugute. Sie verbessern die Lern- und Erziehungsbedingungen und werden von Eltern, Lehrern und Schülern gleichermaßen geschätzt.

Die Mitgliedschaft im Verein ist somit aus unserer Sicht „Ehrensache“! Wir appellieren daher an alle Eltern, die bisher noch nicht die Gelegenheit zum Beitritt hatten:

Machen Sie mit und unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Arbeit zum Wohle Ihrer Kinder – der Jahresbeitrag beträgt nur 10,- EUR (also nicht einmal 1,- EUR/Monat)